AGRESSION, KRAFT UND HINGABE

Ex-zentriert

Workshop mit 2 Termine: Freitag, 05.04. und 03.05.2024, 17:00 – 19:30 Uhr

Riesa Efau e.V., Dachsaal im Kultur Forum, Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden

Kosten: 80 Euro

Wie oft sind wir angespannt, genervt, gestresst oder wütend, und trauen uns nicht, diese Gefühle zuzulassen. Unsere lebendige innere Kraft entsteht, wenn wir diese Gefühle als einen wichtigen Teil von uns anerkennen. Sie sind ein Kompass, um uns innere und äußere Konflikte, eigene Bedürfnisse und Grenzen aufzuzeigen. In diesem Workshop geht es darum, die eigenen Aggressionen besser zu verstehen und die positiven und negativen Auswirkungen bewusst wahrzunehmen.
Sich authentisch mit den eigenen Gefühlen zu zeigen und körperlich als auch emotional zu erleben, darum soll es gehen. In körperorientierten Übungen können alte (und) hinderliche Verhaltensmuster in neue, hilfreiche verwandelt werden. Hier darfst du dich verletzlich zeigen und erfahren, wie nährend und verbindend eine Gruppe sein kann.

Anmeldung über Riesa Efau e.V. oder Rachel Raoul 

DANSER – TANZEN – DANCE

Ab März 2024 geht es weiter mit einer neuen Tanzreihe…

Du hast Lust auf freies Tanzen, allein oder in einer vertrauten Gruppe.

Du bist interessiert dich mit mir zu bewegen… Dann ist dieses Angebot für Dich!

Einstieg, jeder Zeit möglich!

1-mal im Monat, 19.00 bis 21.00 Uhr.

Jeden Tanzabend wird unter ein Motto/ Thema stattfinden.

Ich werde ein paar Anregungen und Anleitungen geben,

aber es soll hauptsächlich ein freies Tanzen sein!

 

Die Methoden, die ich einfließen lasse, kommen aus den 5 Rhythmen,

aus dem Kreativertanz und aus der Tanztherapie.

Hier folgen die Termine:

05.03. – 08.04. –  06.05. – 10.06. 

Kosten pro Abend: 35 Euro
Vorbuchung mit den 4 Termine: 120 Euro

Voranmeldung erforderlich (per Mail oder Tel.)

Ort: Saint Pauli Salon, Hechtstrasse 32, 01097 Dresden
https://www.pauliruine.de/kurse-und-treffs/


Ich freue mich auf Dich!

YIN UND YANG: POLARITÄTEN IN BEWEGUNG

Workshop (2 Veranstaltungen)

Termine: Freitag, 26.01. und 09.02.2024, 17:00 – 19:30 Uhr

Beide Termine können getrennt gebucht werden

Riesa Efau e.V., Dachsaal im Kultur Forum, Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden
Kosten: 60 Euro
Spannung und Entspannung, Dunkelheit und Licht, Aufbruch und Rückzug, Kampf und Resignation, wir bewegen uns alltäglich in diesem Spannungsfeld. Manchmal haben wir das Gefühl, es gibt nur zwei extreme oder gar nur eine Seite. Durch Bewegung und Innehalten werden in diesem Workshop die verschiedenen Seiten, deren Verbindungen und Zwischentöne erlebbar.

Allein und in der Gruppe, im Spiel und durch Improvisation erweitern Sie das Bewusstsein und Ihre Erfahrungen. Dazu gehören Mut und Neugierigkeit Ihre Grenzen auszutesten und hinaus zu gehen: eine Chance im Kontakt mit dem Neuen und dem Unbekannten zu kommen.
Gute Spannung entsteht aus Entspannung, Helligkeit ist dort am hellsten, wo Schatten sein darf. Beide Seiten gehören zusammen, sie wirken als Ganzes und sind der Quelle unserer Lebendigkeit. Wie es gelingen kann, die Dichotomie und die Zwischentöne zu erleben und wie wir die Übergänge gestalten können, darum soll es in diesen zwei Workshoptagen gehen.
Der Bogen zwischen Freude und Trauer, Aktiv und Passiv, Halten und Loslassen, Innehalten und Bewegung, Zusammen- und Alleinsein wird fühl- und erfahrbar. Der Workshop ist ein experimentelles Feld, um unsere Unterschiede zusammenzubringen und einen Integrationsprozess zu erreichen.
Technik und Methode: Tanz- und Körpertherapie – Körperliche Achtsamkeit – Entspannung Voraussetzungen: Lust auf Bewegung – Neugier zur Selbst- und Fremderfahrung! Mitzubringen: legere/ bequeme Kleidung und Socken

WORKSHOP: BEWEGUNG UND MALEREI

Eine Verbindung von Innen und Außen

Welche Farbe, welche Form und welchen Antrieb haben unsere Gefühle? Wie und wo im Körper werden wir durch Farben bewegt?

In diesem Workshop werden die Teilnehmer*innen durch die Methode des „Life-Art-Process@“ achtsam geführt und unterstützt. Das öffnet einen Weg, sich authentisch und kreativ mit eigenen Lebensthemen zu verbinden: Im Tanzen, Malen und kreativen Schreiben entfalten und zeigen sich Gefühle, Gedanken und Imaginationen.

Im Spiel und durch Improvisation erweitern und teilen wir unsere Perspektiven und Erfahrungen. Wir gewinnen Klarheit und neue Handlungsmöglichkeiten für unseren Alltag. In der Gruppe wird ein geschützter Raum durch das aktive und wertfreie Zuhören erschaffen.

Freitag, 03.11.2023, 17:00 – 19:30 Uhr

Kosten: 30 Euro

Ort: Riesa Efau e.V.

Der Workshop richtet sich an:

  • Interessierte für künstlerische Methoden (Malerei – Tanzen – Stimmbildung) sowie für Achtsamkeit
  • Neugierige Personen, die sich körperlich erleben wollen, eigene Imagination erwecken und dadurch tiefer über sich selbst erfahren

ENTSPANNUNGSTHERAPIE

Wenn du dich erschöpft, angespannt und unruhig fühlst –  Wenn du Schwierigkeiten beim konzentrieren oder schlafen hast – Wenn dir die Kraft und die Lust fehlt nach der Arbeit was zu unternehmen, dann ist dieses Angebot für dich!

In einer angenehmen und warmen Atmosphäre unterstützt mit Düften, lasse ich verschiedene Methoden der Entspannungstherapie einfließen: Progressive Muskelentspannung (PMR) – Phantasiereisen –  Atemübungen – Achtsamkeit.

Du lernst die körperliche Anspannung zu reduzieren und dadurch den seelischen Stress abzubauen. Es geht darum, einen direkten Effekt in deinem Alltag zu erzeugen. Auch wesentliche Themen die wir gemeinsam zusammen erarbeiten werden sind: Selbstfürsorge und Selbstpflege – Abgrenzung – Loslassen.

KÖRPER- UND SELBSTERFAHRUNG FÜR MÄNNER

Alles o.k. soweit…   Passt schon… Du funktionierst auf Arbeit, aber manchmal bleibt der Körper auf der Strecke. Zuhause läuft alles, aber zu Gefühlen bekommst du kein Zugang.

Dieser Kurs ist eine Einladung, neu mit sich selbst in Kontakt zu kommen: Den Mann als Ganzes zu entdecken, mit aller Drum, Drin und Dran!

Mit gestärkter Körperwahrnehmung bist Du bereit, genauer hinzuschauen: Was stimmt und passt für Dich, was nicht? Wo haben sich Verhaltensweisen eingeschlichen, die dir nicht mehr guttun? Wo brauchst du mehr Aufmerksamkeit oder Veränderung?

Sechs Kursabende plus ein Intensivtag
– Ressourcen stärken
– Kraft schöpfen
– Intuition schärfen
– Neues wagen

Neugierig für eine Frischzellenkur der anderen Art? Dann lass uns starten.
Auf Dich warten Bewegung, Inspiration und praktische Tools für den Alltag.

Geschlossene Gruppe, max. 12 Teilnehmer


Techniken und Methoden:

Körper- und Bewegungsarbeit, Tanztherapie, Embodiment, Achtsamkeit, Schematherapie, Perspektivwechsel


Termine:

Dienstags 18.30 – 21.00 Uhr: 26.9. / 10.10. / 24.10. / 7.11. / 21.11. / 5.12.

Intensivtag: So, 12.11. (10.00 – 17.00 Uhr)

Anmeldung bis 15.09.2023


Ermäßigung auf Anfrage.


Einführungsabend: Dienstag, 12.09., 18.30 – 20.30 Uhr | Anmeldung bis 07.09.2023 – Link zur Anmeldung
Kosten: 35,- €


Ort: Seminarzentrum Johannes Schmidt, Grunaer Weg 27, 01277 Dresden

Info:
rachou@gmx.net bzw. 0151-20613308
stefan.beier@juma-sachsen.de bzw. 0178-6010630

https://www.juma-sachsen.de/event/einfuehrungsabend-koerper-und-selbsterfahrung-fuer-maenner-09-2023/https://www.juma-sachsen.de/event/koerper-und-selbsterfahrungskurs-september-2023/

"Ich fühle, was du nicht siehst": Bedeutung des Körperbildes und der Sexualität

Körpertherapeutischer Workshop zur Selbsterfahrung und Selbstorientierung
In diesem Workshop werden wir uns mit Hilfe von körper- und tanztherapeutischen
Methoden gemeinsam auf eine Reise ins körperliche Erleben begeben und das Thema
Geschlechtlichkeit genauer explorieren. Dafür kommen wir in Bewegung und Gestaltung, um
die eigene Selbst- und Fremdwahrnehmung und körperliche Achtsamkeit in Bezug auf
geschlechtliche Prägungen und Sozialisierung zu schulen. Wir werden uns u.a. folgenden
Fragen widmen: „Was macht mich aus? Wie fühle ich mich in meinem Körper? Was macht
mein Geschlecht aus?“
Bitte kommt in bequemer Kleidung zum Workshop, in welcher ihr euch frei bewegen könnt.
Wir werden uns in dem Raum auf Socken bewegen und auf Sitzkissen und/oder Matten sitzen.

Mit Rachel Raoul & Laura Nowak, Dresden

Anmeldung: https://www.uniklinikum-dresden.de/de/das-klinikum/kliniken-polikliniken-institute/pso/infothek/veranstaltungen/24-jahrestagung

KÖRPERORIENTIERTES SELBSTEFAHRUNGSSEMINAR

Das Seminar richtet sich an:

  • Interessierte für körperpsychotherapeutische und tanztherapeutische Methoden

sowie für Achtsamkeitstraining

  • Berater*innen / Mitarbeiter*innen im kulturellen, Kunst, sozialen und

gesundheitlichen Bereich sowie Student*innen

  • neugierige Personen, die sich körperlich erleben und mehr über sich selbst erfahren wollen

Das Seminar dient dazu von der gesprächsbasierten und kognitiven Ebene zum Körpergefühl und Körperausdruck zu kommen. Sie entdecken und erlernen Methoden aus der Körper- und Tanztherapie sowie aus der Achtsamkeit und aus dem systemischen Coaching. Diese können Sie im Vordergrund für Ihre persönliche Selbsterfahrung und Selbstentwicklung mit Transfer in den Alltag nutzen, aber auch in Ihrer Tätigkeit mit Ihren Klient*innen / Patient*innen einsetzen.

Durch körperliches, kreatives und emotionales Erleben können Sie Ihre eigenen Ressourcen und Kompetenzen stärken. Neue spezifische Verhaltensmuster, Fähigkeiten und Haltungen befähigen Sie außerdem dazu mit belastenden Situationen besser umgehen können.

Dieses Seminar bietet Ihnen auch die Möglichkeit, neue Kraft zu tanken, sich zu entspannen und Ihre Balance zu finden. Eine vertrauensvolle und sichere Atmosphäre in der Gruppe ist mir wichtig, weshalb diese in einem geschlossenen Gruppensetting stattfinden wird.

Folgende Themen werden durch den Körper erlebt und behandelt:

  • Selbstvertrauen/Selbstbehauptung – Stabilisierung
  • Zugehörigkeit/Interaktion – Beziehungsgestaltung
  • Selbstanbindung/ Selbstwert – Selbststärkung
  • Selbstmitgefühl/ Abgrenzung – Nähe und Distanz-Regulation
  • Bewegung und Malerei/Life/Art Process® Gestalttherapie
  • An- und Entspannung/ Körperliche Skills – Entspannungsverfahren

Techniken und Methoden: Körper- und Kreativtherapie – Systemisches Coaching für Achtsamkeit – Schematherapie – Entspannungstherapien – 5 Rhythmen

Beginn geplant im März 2023 (6 Termine):  24.03. – 28.04. – 12.05.- 02.06. – 30.06.23 (1 Termin offen und wird mit der Gruppe geklärt)

Termine: freitags 16.00 bis 19.00 Uhr – Ort: Dresden (Gesundheitszentrum Carus Vital /Uniklinik, Fetscherstr. 74, 01307)

Max. Teilnehmerzahl: 12

Kosten für alle Termine (18 Einheitsstunden): 490 Euro – In Absprache Ermäßigung und Einz. Termine buchbar / Anmeldung bis zum 17.03.23 

FILM ABEND

Filmabend im Studio

Einmal im Monat schauen wir zusammen einen Film zum Thema „Tanz und Körper “.

Danach kann ein Austausch, eine Diskussion oder ein gemeinsames Tanzen stattfinden.

Erster Termin ist der 11. Februar 2023 um 19 Uhr mit „Pina – Tanzt, tanzt sonst sind wir verloren“.

Voranmeldung notwendig (begrenzte Teilnehmer)/ Spende erwünscht.

RHYTMUNS UND KÖRPERKLANG

Termin: Freitag, 09.09.2022, 17:00 – 19:30 Uhr

Klima, Corona, Krieg- unser Lebensgefühl hat sich kollektiv und individuell verändert. Unsicherheiten, Ängste und Belastungen haben in letzter Zeit zugenommen. Wir fühlen uns weniger verbunden oder gar fremd mit uns und anderen. Bewegung und die Musik erwecken unseren Körper – der Quelle von Kraft und Lebendigkeit. In diesem Workshop bieten wir Raum, um eigene Gefühle auszudrücken und eigene Ressourcen neu zu entdecken. Mittels der körperlichen Achtsamkeit verschaffen wir allein und in der Gruppe ein Gefühl von Freude und Vertrauen.

Der Workshop knüpft an vorangegangene Workshops an, neue Teilnehmer*innen sind herzlich willkommen.

Bitte bequeme Kleidung, Socken und evtl. eine Decke mitbringen.

Kosten: 20 Euro

Anmeldung/ Ort : Riesa Efau e.V. / Dachsaal im Kultur Forum, Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden

TANZ UND ACHTSAMKEIT - ZUSAMMENHALT ERLEBEN

Freitag, 10.06.2022, 17:00 – 19:30 Uhr
Anmeldung über Riesa Efau e.V. – Kosten: 15 Euro

Klima, Corona, Krieg- unser Lebensgefühl hat sich kollektiv und individuell verändert. Nach zwei Jahren Pandemie und dem langen Winter haben viele gehofft, dass mit dem Frühling und den Corona-Lockerungen ein unbeschwerteres Leben zurückkehrt. Doch bringen das Fernsehen und die sozialen Medien den Krieg quasi in Echtzeit ins Wohnzimmer. Unsicherheiten, Ängste und Belastungen haben in letzter Zeit zugenommen. Wir fühlen uns weniger verbunden oder gar fremd mit uns und anderen. In diesem Workshop bieten wir Raum, um eigene Gefühle auszudrücken, Bedürfnisse neu zu entdecken und Lebendigkeit zu erspüren. Mittels der Körperlichen Achtsamkeit verschaffen wir allein und in der Gruppe ein Gefühl von Schutz und Sicherheit.

ANGSTBEWÄLTIGUNG

Er-Lebensraum Tanz und Kreativität

Corona und die Pandemie haben deutliche Spuren hinterlassen. Wir sind kollektiv davon betroffen. Trotz scheinbarer Normalität spüren wir ein Unbehagen. Wir fühlen uns eingeengt in Gedanken und Gefühlen. Das Abstandsgebot hat uns auch emotional auf Abstand gebracht. Das befördert Unsicherheiten und Ängste. Mancher fühlt sich weniger verbunden oder gar fremd.
In diesen Workshop bieten wir Raum, um eigene Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen und auszudrücken. Dabei helfen Tanz, Bewegung und kreativer Ausdruck, den emotionalen Abstand zu sich und anderen verringern. In diesem begleiteten Prozess können sich ungeahnte Lösungswege eröffnen und Entlastung gefunden werden.
Workshop 1 Tanz und Bewegung
TERMIN: 22.04.2022 | ZEIT: Freitag, 16–20 Uhr | ORT: Riesa Efau e.v. , Wachsbleichstraße 4A, 01067 Dresden|

BEWEGUNG UND MALEREI

Bewegung und Malerei: Eine Verbindung von Innen und Außen
Freitag, 14.04.2023, 17:00 – 19:30 Uhr
Kosten: 25 Euro
Riesa Efau e.V., Dachsaal im Kultur Forum, Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden

Durch Bewegung und Malerei wird in diesem Workshop die Verbindung nach Innen und Außen kreativ und körperlich erlebbar. Eine bunte Mischung zwischen Loslassen und Halten, Konzentration und Chaos, Improvisation und Struktur, Zusammen- und Alleinsein. Gefühle und Imagination werden sichtbar und einsichtig im gemalten Bild.
Bitte bequeme Kleidung, auf die Farbe kommen darf, mitbringen. Keine Vorkenntnisse erforderlich. Methode aus dem „Life-Art-Process@“

https://riesa-efau.de/kalender/veranstaltung/2023/04/14/4486/bewegung-und-malerei-eine-verbindung-von-innen-und-aussen/

"HALTEN UND LOSLASSEN" KÖRPERLICH UND EMOTIONAL ERFAHREN

Für einen sicheren Halt zu sich selbst und zum Gegenüber werden Sie Stabilität, Bodenständigkeit und Selbstvertrauen erspüren und festigen. Darauf aufbauend möchte ich mit Ihnen durch interaktive und spielerische Übungen Empathie und Einfühlsamkeit stärken, um loszulassen. In der Gruppe kann sich ein Gefühl von Zusammenhalt und von Verbindungen entwickeln.Was im Körper festgehalten wird, drückt sich durch Verspannungen und Blockaden aus. Daraus können Gefühle von Beklemmung, Hilflosigkeit und Unbeweglichkeit entstehen. Um sie abzuschwächen, biete ich Ihnen Entspannungsverfahren zur Lockerung und Entspannung.

Ein Rollenwechsel vom „Halten/gehalten werden“ zum „Tragen/getragen werden“ lässt eigene Verhaltens- und Denkweisen erkennen: Fühle ich mich verantwortlich – überfordert – lästig? Durch Innehalten können Sie die Emotionen bewusster wahrnehmen, sie in Bewegung bringen und experimentieren. Um den eigenen Verarbeitungsprozess und den Zugang zu Gefühlen zu ermöglichen, nutzen wir Materialien und Visualisierung.

Technik und Methode: Tanz und Körpertherapie – Yoga – Entspannungsverfahren

"WIE BERÜHRT BIN ICH VON DIR?": Der Körper verschafft Beziehungen

In diesem Workshop geht es einerseits darum, engere Selbstanbindung und eigene Raumwahrnehmung zu erleben.  Durch Innehalten können Sie Bedürfnisse bewusster wahrnehmen, sie in Bewegung bringen und dadurch unterschiedliche Beziehungsqualitäten gestalten.Im zweiten Aspekt üben wir im Kontakt mit dem Anderen den Körper und die Gefühle zu erspüren und dementsprechend Nähe und Distanz zu regulieren. Beim Rollenwechsel vom „Schenken / beschenkt werden“, „Führen/geführt werden“, „Ansehen/angesehen werden“ lassen sich eigene Beziehungsmuster und Gefühle erkennen: „Kann ich mich abgrenzen? – Kann ich mich fallen lassen? – Habe ich Verlustängste?“. Durch interaktive und spielerische Übungen werden wir Empathie und Einfühlsamkeit stärken und dadurch die Fähigkeit und Bereitschaft erleben, sich für das Gegenüber zu öffnen und sich berühren zu lassen.

Technik und Methode: Tanz- und Körpertherapie – Authentischer Tanz – Achtsamkeit

WAHRNEHMUNG DES EIGENEN UND DES FREMDEN IM KÖRPER

Durch Tanz- und Körpertherapie Angst und Zuneigung im Kontakt mit dem Anderen:

In dieser Gruppe werden Sie durch individuelle Bewegungen Ihre Ausdrucksmöglichkeiten entdecken und stärken. Dazu gehört das Erkennen eigener körperlicher und persönlicher Eigenschaften: „Was gehört zu mir, und was definiert mich?“ Mit interaktiven Wahrnehmungsübungen können Sie in Begegnung mit sich selbst und anderen Teilnehmern kommen. Gegensätze werden auf der körperlichen Ebene sichtbar und spürbar. Dabei werden Sie Ihre Grenzen spüren und austesten. Durch Achtsamkeit und Empathie üben Sie, das Unbekannte nicht zu werten, sondern anzunehmen und sich von Vorurteilen zu distanzieren. Es wird möglich, sich mit dem Angstgefühl auseinanderzusetzen: „Wie gehe ich mit der Angstsituation um? Was passiert auf der körperlichen Ebene, und wie kann ich dieses Gefühl abschwächen?“. Durch körperliche Übungen werden Sie lernen, wie notwendig die Gegensätze für die biologische und psychische Entwicklung sind.

Der Workshop ist ein experimentelles Feld, um unsere Unterschiede zusammenzubringen und einen Integrationsprozess zu erreichen. Psychodynamische Themen, die wir gemeinsam erfahren werden, sind: Selbstvertrauen und Sicherheit – Liebe und Geborgenheit – Zugehörigkeit. Durch praktische Beispiele aus dem klinischen Bereich werden wir pathologische Ängste und soziale Ängste differenziert betrachten.

Technik und Methode: Tanz und Körpertherapie – Achtsamkeit – Körperbild – 5 Rhythmen

„STOLPERN UND AUFSTEHEN": EIN TANZ- UND BEWEGUNGSTHERAPEUTISCHER ZUGANG

In diesem Workshop werden Sie mit interaktiven und Wahrnehmungsübungen Gleichgewicht und Stabilität erfahren, Grenzen austesten, sowie eigene Ressourcen für innere Balance entdecken oder stärken. „Was passiert eigentlich mit mir und meinem Körper, wenn ich stolpere, und was brauche ich, um mich wieder aufzufangen und mich aufzurichten?“ Wenn wir die Zusammenhänge zwischen psychischem und körperlichem Empfinden wahrnehmen und verstehen, können wir auch schwierige

Lebenssituationen als Chance nutzen, um mehr über sich zu erfahren. Das schließt auch die Möglichkeit ein, neue Wege zu nehmen und sich zu verändern!

Technik und Methode: Tanz und Körpertherapie – Qi Gong – Kontaktimprovisation – Achtsamkeit

ACHTSAME BEWEGUNGEN ALS MITTEL ZUR SELBSTERFAHRUNG UND ZUM EMOTIONALEN AUSDRUCK

Stärkung der Körperwahrnehmung durch die Tanz- und Körpertherapie:

In diesem Workshop erfahren Sie den eigenen Körper durch achtsame und sinnliche Bewegungen: Finden Sie den Weg aus der starren Funktionalität zu Emotionalität und Lebendigkeit! Sie werden mit verschiedenen Übungen experimentieren, die darauf abzielen, sich „im Hier und Jetzt“ zu spüren und das eigene Körperbild bewußter wahrzunehmen. Dafür werden wir gestalterische und bildliche Methoden nutzen.